Lebenslinien

 CD-Cover Lebenslinien CD bestellen zurück
DekokreisViel Zeit ist vergangen, die DDR existiert nicht mehr. Das neue Deutschland bleibt Vielen ein Rätsel. Menschen suchen: Sinn, Liebe, Sicherheit.
Für Aurora Lacasa der richtige Zeitpunkt, ihre neue CD "Lebenslinien" zu präsentieren. Die Sängerin startet damit einen Neuanfang, fast 20 Jahre nach ihrem letzten Soloalbum.
Wer ihre neue CD hört, wird in den unterschiedlichen Klangfarben viel vom Leben der Lacasa erfahren. Die Sängerin spanischer Herkunft wurde in Paris geboren, ist in Ungarn und der DDR aufgewachsen und lebt heute in Berlin. In "Lebenslinien" folgt Aurora Lacasa ihrer Biografie und einem musikalischen Konzept, dass bewusst auf ihre Wandlungsfähigkeit setzt. Dabei den leisen Tönen zugetan aber auch Stimme zeigend, wenn notwendig. Ihre Identifikation mit Musik und Text prägen das Repertoire.
Lieder wie "Wenn die Wandervögel ziehn" und das "Ave Maria", in neuer Bearbeitung, stehen dafür. Das "Ungarische Lied" weckt Kindheitserinnerungen. Bei "Sehnsucht in Seide", einem neu bearbeiteten Lied aus dem Mittelalter, in dem sie den Bezug zum Heute herstellt, wird die Sängerin vom weltbekannten Poznaner Knabenchor begleitet. Die CD "Lebenslinien" hat sie ihren Eltern gewidmet, so auch das Lied "Adieu Papa".
Genauso wandlungsfähig wie sie selbst sind die Musiker ihrer international besetzten Band. Es sind vor allem die in Deutschland weitgehend noch unbekannten Naturinstrumente der Latinos, die ihrer neuen CD den unverwechselbaren Klang verleihen. Aurora Lacasa ist mit ihren neuen Liedern ganz bei sich. "Lebenslinien" ist ein Produkt einer internationalen Liedsängerin, die sich selbst nicht so wichtig nimmt, aber immer darauf bedacht ist, wahrhaftig zu bleiben. Keinem Genre verpflichtet, unternimmt die Sängerin den Versuch, einen Bogen zwischen Denken und Fühlen, Melancholie und Fröhlichkeit zu spannen. Ob ihr das gelungen ist, darüber freilich werden ihre Hörer und nicht zuletzt ihr altes und neues Publikum entscheiden.